Kategorien
Marken Magazin

Wintermantel für Damen – Mode an kalten Tagen

Brrrrrr…. es wird immer kälter. Bei diesen Temperaturen ist warme Winterbekleidung ein MUSS! Ein Wintermantel darf in keiner Damengarderobe fehlen. Die wahrscheinlich schwierigste Aufgabe der Frauen ist es, sich bei der riesigen Auswahl für den perfekten Mantel zu entscheiden. Ein Wintermantel soll nämlich nicht nur warm, sondern auch modern und elegant sein! Twenga hat für Sie die beliebtesten Modelle und Stoffe gefunden.

wintermantel

Trenchcoat Damen

Die Schulterriemen verleihen dem Trenchcoat einen leicht militärischen Stil. Meistens haben Trenchcoats einen Gürtel, oder eine figurbetonte Passform, die die weiblichen Kurven elegant hervorhebt. Da der Trenchcoat aus einem dünnen Material besteht, eignet er sich eher für den Frühling oder Herbst.

trenchcoat-damen

Capemantel Damen

Der Capemantel bietet besonderen Tragekomfort durch seinen weiten Schnitt. Die als ärmellos, oder Mäntel mit Hängeärmeln bezeichneten Jacken sind mittlerweile ein beliebtes Modestück. High Heels und eine farblich passende kleine Handtasche runden das Outfit geschickt ab.

capemantel-damen

Dufflecoat Damen

Der Dufflecoat (beziehungsweise Düffelmantel) unterscheidet sich speziell durch seine Knebelverschlüsse von anderen Mänteln und besitzt meistens eine Kapuze, die den Kopf an kalten Wintertagen besonders wärmt.

dufflecoat-damen

Overcoat Damen

Der Overcoat besteht gewöhnlich aus einem dicken Material. Normalerweise bedeckt er den ganzen Oberkörper und reicht bis unter die Knie, jedoch sind kürzere Overcoats ebenfalls erhältlich. Zudem gibt es sie sowohl als Einreiher, als auch als Zweireiher.

overcoat-damen

Regenmantel Damen

Regenmäntel sind nicht nur nützlich an regnerischen Tagen, sondern eignen sich auch als stylisches Bekleidungsstück für Damen. Einige Modelle lassen sich so zusammenfalten, dass sie perfekt in die Handtasche passen.

regenmantel-damen

Pelzmantel Damen

Pelz ist das wärmste Material auf dem Markt, dennoch macht sich die Qualität deutlich am Preis bemerkbar, denn Pelzmäntel gehören zu einer der teuersten Mantelarten. Für Mäntel mit einem geringen Pelzanteil können Sie mit einem Preis von ungefähr 60 Euro rechnen. Auch die Reinigung von Pelz sollte mit äußerster Sorgfalt behandelt werden. Um dem Material nicht zu schaden ist es empfehlenswert den Mantel in die professionelle Reinigung zu bringen. Falschpelz ist eine günstigere Alternative, die sich jedoch zum einen nicht so flauschig und weich anfühlt wie Echt-Pelz und dem Mantel zum anderen nicht denselben Glanz verleiht.

pelzmantel-damen

Ledermantel Damen

Leder ist ein besonders strapazierfähiges Material, das in den verschiedensten Farben wie beispielsweise braun, beige und im traditionellen schwarz erhältlich ist. Da Leder relativ empfindlich ist, werden Sie spezielle Pflegeprodukte für eine angemessene Reinigung benötigen. Zudem ist dringend zu beachten, dass zu viel Kontakt mit Sonnenlicht schädlich für Leder ist und zum Verblassen der Farbe führt. Wenn Sie einen Echtleder-Mantel suchen, sollten Sie ungefähr 60 Euro ausgeben, um gute Qualität zu erhalten. Es gibt aber auch günstige Lederimitate wie Polyurethan oder PVC.

ledermantel-damen

Wollmantel Damen

Wolle ist ein guter Isolierstoff und eignet sich somit optimal für besonders kalte Wintertage. Das in Wolle enthaltene Schafssekret Lanolin, oder auch Wollwachs, trägt dazu bei, dass der Mantel wasserabweisend ist. Dennoch ist zu beachten, dass das Material bei Nässe einen unangenehmen Geruch annehmen kann und lange braucht, um wieder zu trocknen. Wolle wird außerdem oft als kratzig empfunden, dennoch können Hautreizungen durch Seide- oder Baumwollbeschichtungen verhindert werden.

Anmerkung: Wollmischungen enthalten synthetische Gewebe wie Polyester, die qualitativ einen deutlichen Unterschied zu 100%ige Standardwolle machen. Kunststoffgewebe wird häufig verwendet, um günstigere Wollmäntel herzustellen.

wollmantel-damen

Daunenmantel Damen

Wichtig bei Daunenmänteln ist die zahlenmäßig angegebene Bauschkraft (wie flauschig sie sind). Grundsätzlich kann man sagen, dass eine Jacke mit einer Bauschkraft von mehr als 500 warm ist. Es gibt noch eine zweite Art den Füllanteil zu bestimmen und zwar durch die Angabe von Verhältniszahlen. Ein Verhältnis von beispielsweise 80/20 bedeutet, dass der Daunenanteil 80% und der Federanteil 20% beträgt.

daunenmantel-damen

Damenmantel Merkmale

Befestigungen: Die Anzahl an Knöpfen, Reiß- und Knebelverschlüssen kann einen großen Einfluss auf die Kältedurchlässigkeit Ihres Mantels machen. Beachten Sie, dass ein Wintermantel, der sich so weit wie möglich schließen lässt, wenig Wind durchlässt und Sie somit länger warm hält!

Kapuzen: Eine Kapuze ist ein großer Vorteil an Regentagen und schützt Ihren Kopf vor Kälte! Es gibt praktischerweise auch Mäntel mit abnehmbarer Kapuze, die man zusammenfalten und in die Handtasche packen kann.

Länge: Besonders großen Frauen empfehlen wir bodenlange Mäntel, die dem Outfit noch mehr Glanz und Eleganz verleihen. Dennoch könnten Mäntel dieser Länge beispielsweise beim Autofahren oder beim täglichen Nutzen von öffentlichen Transportmitteln unpraktisch sein.

Polsterung: Wenn Sie auf der Suche nach einem besonders warmen Mantel sind, sollten Sie Synthetikfaser- oder echte Daunenpolsterungen in Betracht ziehen.

Farbe: Mit einem farbenfrohen Mantel können Sie sich trübe und kalte Wintertage ganz einfach verschönern. Um ein modisches Statement zu setzen, sollten Sie feminines Rot, oder herbstliches Orange tragen. Falls Sie jedoch nicht der Typ für auffällig helle Farben sind, empfehlen wir klassische Farben wie navy, beige und schwarz, die niemals aus der Mode kommen werden.

Synthetische Fasern haben unter anderem den Vorteil, dass sie wesentlich preiswerter, pflegeleichter und wasserabweisender sind als natürliche Materialien. Dennoch ist zu beachten, dass Synthetikfasern leicht beschädigt werden können und wärmeempfindlich sind. Flecken auf Ihrem Synthetikmantel sollten Sie daher nur mit lauwarmem Wasser behandeln.

Tipps von Twenga

1. Denken Sie bei der Größenauswahl daran, dass Sie Mäntel meistens mit Strickpullis oder Cardigans tragen.

2. Hängen Sie Ihren Mantel auf einen Kleiderbügel, anstatt auf einen Haken, damit die Form für eine lange Zeit erhalten bleibt.

Share on Facebook1Tweet about this on TwitterShare on Google+0Email this to someone